YogaSchicht

Lehre • Bildung • Lebensart

Fühle Dich willkommen und lass uns gemeinsam Yoga praktizieren!

Entspanne Dich in der gemütlichen und familiären Atmosphäre meines Studios und aktiviere Körper und Geist. Du möchtest in dieser besonderen Zeit lieber von Zuhause aus Yoga machen? Kein Problem! Alle Kurse werden auch online übertragen. 

Über mich

Ich heiße Susanne Thiel, bin gebürtige Hernerin und ausgebildete Yogalehrerin (Schwerpunkt Hatha Yoga). Als examinierte Krankenschwester bin ich in der Notfall- und Rettungsmedizin tätig und verfüge über ein breites medizinisches Fachwissen.
Zudem lehre ich das Thema „Yoga gegen Schlafstörung“ bei Menschen, die in Schichtarbeit beschäftigt sind.

Immer wieder wurde ich insbesondere von meinen Kursteilnehmern gefragt, wie ich zum Yoga gekommen bin. Schon immer interessierte ich mich für körperliche Gesundheit und Fitness- so war es ein glücklicher Zufall, dass mein Arbeitgeber Yoga-Kurse angeboten hat.

Thiel_Susanne-67

Hatha Yoga

„In einem gesunden Körper, wohnt ein gesunder Geist.“

Hatha-Yoga ist der bekannteste Teil des Yogas. Er umfasst die körperorientierten Praktiken und hat zum Ziel, den Körper gesund und jung zu erhalten. Der Körper wird als Tempel angesehen, er ist die Basis für die fünf Säulen des Yogas:

1. Anfangsentspannung

In der Anfangsentspannung konzentriert man sich auf seinen Körper und nimmt ihn wahr.

2. Pranayama: Atemübungen

Der menschliche Körper kann 3 Wochen ohne Nahrung, 3 Tage ohne Wasser aber nur 3 Minuten ohne Sauerstoff überleben. Die Atemübungen sorgen für eine optimale Sauerstoffversorgung im Blut, helfen die Lungen zu reinigen und erhöhen das Lungenvolumen. Es werden unterschiedliche Atemtechniken gelehrt und dabei werden 80% aller Schadstoffe über die Atmung ausgetauscht. So hilft uns die richtige Atmung, eine optimale Schadstoffentsorgung unseres Körpers zu erreichen.

„Wenn der Atem wandert oder ungleichmäßig ist, dann ist auch der Geist unruhig. Aber wenn der Atem still ist, ist der Geist es auch.“
(Hatha Yoga Pradipika, 2-2)

3. Sonnengruß

Der Sonnengruß wärmt und aktiviert den ganzen Körper, macht die Muskeln geschmeidig und öffnet die Gelenke. Er stimuliert die Nervenbahnen, den Kreislauf und die feinstofflichen Energiebahnen und weckt das Gewahrsein. Damit setzt er die Synchronisation von Atem, Körper, Geist und Seele in Gang.

4. Asanas: Yoga-Stellungen

Yoga-Stellungen sind Körperübungen, die systematisch auf den ganzen Körper wirken und werden in der Regel für eine bestimmte Zeit lang gehalten. Muskeln und Bänder werden gedehnt und gekräftigt, auch die Wirbelsäule und Gelenke werden wieder beweglicher. Sie wirken ebenso auf die inneren Organe, Drüsen und Nerven. Auf geistiger Ebene wirken Asanas entspannend, fördern die Konzentration und beruhigen den Geist.

5. Tiefenentspannungstechinken

Wenn Geist und Körper kontinuierlich mit Reizen überflutet werden, ist es ihnen nicht möglich sich zu regenerieren. Der Schlaf wird unruhig und Schlafstörungen treten auf. Durch Tiefenentspannungstechniken wird der Stress abgebaut und das ganze Körpersystem kommt zur Ruhe und kann sich regenerieren. Auch das Immunsystem wird gestärkt. Weitere Bausteine zur Entspannung sind u. a das richtige Atmen, stressfreie Ernährung, genügend Schlaf (Tiefschlaf) und geistige Entspannung.

Ernährung

„Man ist, was man isst.“

Die Nahrung, die wir zu uns nehmen, sollte genügend Energie liefern, den Körper gesund und den Geist klar und ruhig halten. Der Versuch sich gesund zu ernähren ist nicht immer ganz einfach. Ungesundes soll in Maßen zu sich genommen und als einmaliger / kurzfristiger Genuss betrachtet werden.

Die 5 Koshas

Die fünf Schichten des Körpers

Der Hatha Yoga geht von fünf Schichten oder Ebenen des Körpers aus. Diese sind nicht voneinander getrennt, sondern gehen vom Groben ins
Feine – gleichsam vom Äußeren zum Inneren. Dies ist eines der ältesten Bilder des Körpers, das sich bereits in den Upanishaden (Sammlung philosophischer Schriften Indiens) findet.

Schematische Darstellung der Koshas

Annamaya Kosha: Der physische Körper

Dies ist die einzige greifbare Schicht, die sich aus den fünf Elementen Erde, Feuer, Wasser, Luft und Raum zusammensetzt und den physischen Körper bildet.

Pranamaya Kosha: Der Energiekörper

Damit ist die vitale Ebene des Körpers gemeint, die sowohl den physischen als auch den geistigen Körper mit Energie versorgt. Grobstofflich betrachtet, beinhaltet diese Schicht den Blutkreislauf, das Atemsystem und den Stoffwechselkreislauf; auf feinstofflicher Ebene sind damit alle Energiekanäle gemeint, die Energie im Körper transportieren. Pranamaya Kosha stellt die Brücke zwischen Körper und Geist dar, daher setzen die Übungen des Hatha Yoga auf dieser Ebene an, um den Geist und die emotionale Verfassung des Übenden zu beeinflussen.

Manomaya Kosha: Der Informationskörper

Diese Schicht ist das Instrument, das Informationen über die Sinneseindrücke sammelt und ebenso der Sitz aller Wünsche, Bedürfnisse, Gefühle, Ängste und Erinnerungen. Hier funken sozusagen ständig unbewusste Botschaften zwischen den Körperschichten hin und her.

Vijnanamaya Kosha: Der Körper der Weisheit

Dies ist der Ort der Intelligenz, die in der Lage ist zu beobachten und die Informationen, die Manomaya Kosha zur Verfügung stellt, zu unterscheiden, analysieren, reflektieren und interpretieren. Idealerweise werden auf dieser Bewusstseinsebene Entscheidungen getroffen, die zu einem bewussten Handeln führen.

Anandamaya Kosha: Der Glückseligkeitskörper

Im Zentrum der Koshas befindet sich die Glückseligkeit. Diese Bewusstseinsebene, welche die Essenz der individuellen Seele (Atman) birgt, erreicht derjenige, der mit sich und der Welt im Reinen ist und weder von Karma (die Handlung), Samskaras (die Eindrücke) noch von den Kleshas (die Leiden) beeinflusst wird.

Wissenswertes

Tipp: Schritt für Schritt sollten Yoga-Anfänger an jede einzelne Yoga-Übung herangeführt werden. Regelmäßig wird Erlerntes wiederholt und vertieft. Fortschritte zeigen sich schnell. Yoga ist immer persönlich und darum ist es für dich sehr wichtig, offen sowie neugierig zu bleiben und vieles auszuprobieren.

Was zeichnet einen guten Yogalehrer aus?

Worauf solltest du im Yoga-Studio achten?

Wie oft sollte ich als Einsteiger pro Woche üben?

Werde Dir Deiner inneren Einstellung vor jeder Einheit bewusst.

Eingetragene Yogalehrer Berufsverbände

Tipp: Wichtig ist es am Anfang nicht zu übertreiben und Deinem Yogalehrer Deine Erfahrungen mitzuteilen. Bleibe ehrlich mit Dir und Deinem Körper.

Kurse

Buche deinen Kurs hier!

Hatha Yoga 1 (Anfänger)

Dieser Kurs ist für jedes Alter und wendet sich an Personen, die noch keine Yogaerfahrungen haben. Schritt für Schritt werden die Grundlagen der Atemtechniken (Pranayama), Körperstellungen (Asanas), Tiefenentspannung (Shavasana), Meditation und das positive Denken erlernt.

Dieser Kurs ist von der „Kooperationsgemeinschaft gesetzlicher Krankenkassen zur Zertifizierung von Präventionskursen – § 20 SGB V“ zertifiziert und damit unter Umständen auch bei Ihrer Krankenkasse erstattungsfähig.

Fortgeschritten

Die unterschiedlichen Asanas (Körperübungen) gehen ohne Unterbrechung ineinander über, synchron begleitet von der Ein- und Ausatmung. Dadurch entsteht ein starker Erwärmungsfluss. Entweder sind die Körperübungen kraftvoll und dynamisch oder langsam und besinnlich. Diese Bewegungseinheiten helfen die eigene Kraft in Fluss zu bringen. Die Tiefenentspannung bildet auch hier den Abschluss der Yogaeinheit, um Körper und Geist zur Ruhe zu bringen.

Balance

Beim Balance Yoga liegt die Konzentration auf dem Gleichgewicht bei der Aktivierung der eigenen Körpermitte. Dabei wird die feine Tiefenmuskulatur sowie Bänder und Sehnen gestärkt. Stunde um Stunde kräftigt und dehnt man den ganzen Körper, löst chronische Verspannungen und entdeckt einfache Möglichkeiten im Alltag sein Gleichgewicht zu halten.

Hatha Yoga „Innere Ruhe“

Yoga ist ein Gesundheitstraining für Körper, Geist und Seele. Die sanften, und langsamen Körperübungen helfen dabei belastende Gedanken bewusst zu lenken und der Reizüberflutung und den Auswirkungen des täglichen Stresses entgegenzuwirken.

Dieser Kurs ist von der „Kooperationsgemeinschaft gesetzlicher Krankenkassen zur Zertifizierung von Präventionskursen – § 20 SGB V“ zertifiziert und damit unter Umständen auch bei Ihrer Krankenkasse erstattungsfähig.

Hatha Yoga mit Klangschalen

Beim Klang Yoga wird die Unterrichtsstunde mit verschiedenen Klangtönen begleitet, um das Gedankenkarussell abzuschalten. Klänge haben eine positive Wirkung auf das Nerven- und Drüsensystem. Die unterschiedlichen Klänge wirken harmonisierend und entgiftend auf Körper, Geist und Seele. Blockaden können auf sanfte Weise gelöst werden.

Dieser Kurs ist von der „Kooperationsgemeinschaft gesetzlicher Krankenkassen zur Zertifizierung von Präventionskursen – § 20 SGB V“ zertifiziert und damit unter Umständen auch bei Ihrer Krankenkasse erstattungsfähig.

Hatha Yoga Anfänger 2 (Rückenyoga)

Yoga ist ein Gesundheitstraining für Körper, Geist und Seele. Dabei wird insbesondere die Beweglichkeit der Wirbelsäule gefördert und Rückenschmerzen entgegengewirkt. Die Yogaübungen werden an die speziellen Bedürfnisse der individuellen Rückenprobleme angepasst. Sie stärken das Rückgrat und wirken schmerzlindernd.

Dieser Kurs ist von der „Kooperationsgemeinschaft gesetzlicher Krankenkassen zur Zertifizierung von Präventionskursen – § 20 SGB V“ zertifiziert und damit unter Umständen auch bei Ihrer Krankenkasse erstattungsfähig.

108 Sonnengrüße (60 min)

Es gehen 12 Yogaübungen in einem Bewegungsfluss zügig ineinander über, mit einer kontrollierten Ein- und Ausatmung. Die Konzentration wird ins Innere des Körpers gelenkt, um Veränderungen am Körper wahrzunehmen. Der Sonnengruß fördert die Beweglichkeit und stärkt den gesamten Muskelapparat des Körpers. Er trainiert das Herz-Kreislaufsystem, wirkt erfrischend und schaltet das Gedankenkarussell ab.

Yoga in der Mittagspause (45 min)

Dieser Kurs richtet sich an all jene, die in ihrer Mittagspause ein wenig abschalten möchten, um anschließend mit frischer Kraft wieder an die Arbeit zu gehen. Dieser Kurs ist auch für Firmen buchbar.

Dieser Kurs ist von der „Kooperationsgemeinschaft gesetzlicher Krankenkassen zur Zertifizierung von Präventionskursen – § 20 SGB V“ zertifiziert und damit unter Umständen auch bei Ihrer Krankenkasse erstattungsfähig.

Schnupperkurs

Einen eigenständigen Schnupperkurs biete ich nicht an. Interessierte Neulinge sind jedoch jederzeit eingeladen eine Einzelstunde in unserem Anfängerkurs zu buchen.

Preise

Preise von Kursen und Mitgliedschaften

Klicke auf das jeweilige Angebot um zu der Buchungsseite weitergeleitet zu werden. Nach Erstellung eines Kundenkontos wird die erworbene Karte digital gespeichert. Sie ist personengebunden und nicht übertragbar! Gültigkeit: 4 Monate.

Mitgliedschaft

Mit einem Abonnement kann jedes mögliche Kursangebot von uns genutzt werden: Yogakurse im Studio oder online, so oft sie möchten.

Online

Die Teilnahme an unseren online Yoga-Kursen bieten wir zu folgenden Konditionen an:

Studio

Die Teilnahme an unseren Yoga-Kursen bieten wir zu folgenden Konditionen an:

Zeit für Dich 

Auch Einzelstunden sind möglich:

Folgende Leistungen bieten wir nach Vereinbarung an – Dauer und Häufigkeit ganz nach Bedarf! Die Abrechnung erfolgt zu unten stehenden Konditionen:

Frag uns auch gerne nach Gutscheinen für Weihnachten, zum Geburtstag, zum Jahrestag oder als Incentive für Ihre Mitarbeiter!

Kontakt

Gerne nehme ich deine Anmeldung über dieses Formular entgegen. Bitte beachte dabei, dass diese Anmeldung verbindlich ist!

Bei sehr kurzfristigen (weniger als 20 Std. vor Kursbeginn) oder ausbleibenden Absagen, ist die Kursgebühr in voller Höhe zu entrichten.

Email

info@yogaschicht-thiel.de

Tel.

02323 1729513

Adresse

Neustraße 21
44623 Herne

Eine Nachricht senden